Home proBIER on tour ON TOUR @ Hopworks Urban Brewery, Protland, OR
ON TOUR @ Hopworks Urban Brewery, Protland, OR

ON TOUR @ Hopworks Urban Brewery, Protland, OR

0
1

Für die 500. Ausgabe von proBIER.TV habe ich mir einen Besuch bei der Hopworks Urban Brewery in Portland, Oregon aufgehoben.

Ich habe die Brauerei bei meiner Tour durch den Nordwesten der USA im vergangenen September besucht und mich dabei mit Gründer und Braumeister Christian Ettinger getroffen. Ein Name, der irgendwie ziemlich nach deutschen Vorfahren klingt.

Christian und ich haben uns zuerst die Brauerei angesehen und dann noch zusammen gefrühstückt.

Stilecht mit Bretzel und einem „kleinen Sampler“ seiner Biere. Immerhin hatte die Brauerei bei meinem Besuch ganze 24 davon am Hahn.

Christian – bis dahin Heimbrauer in der elterlichen Küche und später Mitarbeiter bei der Eugene City Brewery, in der schon so manche Brauerkarriere in Oregon angefangen hat – lernte das Brauwesen bei der American Brewers Guild. Irgendwas musste er richtig gemacht haben, denn als er in seiner zweiten Station der Laurelwood Pub and Brewery arbeitete wurde er beim World Beer Cup „Champion Brewmaster„.  Kurzum, eine eigene Brauerei musste her und diese wurde als Hopworks Urban Brewery in 2007 eröffnet.

Hopworks Urban Brewery – Nachhaltig Brauen

Heute wird in dem 20 Barrel Sudhaus (ca. 24 hl) eine Jahresproduktion von 13,500 barrels (ca. 16.100 hl) abgewickelt. Daneben gibt es zwei Brewpubs der Hopworks Urban Brewery in Portland. Über 130 Menschen arbeiten inzwischen für die Brauerei, die letztes Jahr ihr 10-jähriges Bestehen feierte.

Bei der Hopworks Urban Brewery – oder kurz HUB – steht alles im Zeichen der Nachhaltigkeit. So ist man nicht nur bei der Herstellung vom Bier daran interessiert, den CO2-Fußabdruck so gering wie möglich zu gestalten, sondern auch – wie in ganz Portland – dürfen die Gäste des Tasting Rooms am liebsten mit dem Fahrrad kommen. Die Bar ist dabei zum Teil aus alten Fahrradrahmen gebaut und gibt dem Raum nicht nur viel Farbe, sondern auch eine außergewöhnliche Gestaltung.

Und natürlich wird sowohl bei der Auswahl der lokalen Rohstoffe genauso auf die Nachhaltigkeit geachtet, wie bei der Abfallvermeidung und Verwertung. Das dies nicht nur leere Worte sind, das belegen zahlreiche Umweltzertifikate und -auszeichnungen, die HUB teilweise als einzige oder erste Brauerei in den Vereinigten Staaten bekommen hat.

Wichtig ist aber natürlich in erster Linie, was an Bier die Brauerei verlässt – einige der Biere stelle ich Euch in den nächsten Tagen vor. Jetzt aber erstmal rein in die Brauerei.

Mehr zur Hopworks Urban Brewery findet ihr auch auf ihrer Webseite: hopworksbeer.com