Home Aus proBIERt Märzen der Weltenburger Klosterbrauerei – Anno 1050
Märzen der Weltenburger Klosterbrauerei – Anno 1050

Märzen der Weltenburger Klosterbrauerei – Anno 1050

0
3

Mit ihrem Gründungsjahr 1050 ist die Weltenburger Klosterbrauerei nach eigenen Angaben die älteste Klosterbrauerei der Welt. Na das ist doch was, oder? Ich kann es nicht überprüfen, aber sicher ist mal, dass viele viele Jahre an Brauerfahrung in diesem Bier stecken.

Mit dem Anno 1050 kommt die Brauerei mit einem Märzen daher, dass vermutlich aber deutlich dunkler als die Märzenbiere ist, die wir in Österreich kennen. In Bayern tendiert das Märzen ja schon etwas in eine bernsteinfarbene Richtung.

Bemerkenswert bei dem Anno 1050 ist auch, dass es offenbar auch manchmal als Amber Lager – also ein Wiener Lager – im Handel ist. Zumindest habe ich bei der Recherche zu diesem Bier auch Bierfreunde aus Italien gelesen, die sich darüber gewundert haben, dass in Deutschland „Märzen“ auf dem Anno 1050 stand, weil bei ihnen es als Amber Lager beschriftet war.

Anno 1050 – Klösterliches Märzen

Wie dem auch immer sei, das Bier kommt aus Kelheim, genau, das Kelheim aus dem auch das Schneider Weisse kommt. Also hier ist offenbar eine große Portion Bierkompetenz auf engstem Raum vorhanden. Die Schneider Weisse hinkt aber mit 1872 dann doch deutlich der Weltenburger Klosterbrauerei mit dem Anno 1050 hinterher. Zumindest in Bezug auf das Gründungsjahr

Bleiben wir aber beim Märzen. Dieses kommt mit 5,5 % Alkohol an den Start und bekam hopfenseitig ganze 3 Sorten spendiert. Das hat man auch nicht bei jedem Märzen. Herkules, Perle und Tradition zeichnen für die Hopfenaromen und Bittere verantwortlich.

In Sachen Malz ist man weniger auskunftsfreudig. Lediglich „helles Gerstenmalz und dunkles Gerstenmalz“ wird hier verraten.

Schauen wir einfach mal, was ich da dem Glas entlocken kann. Flasche auf und los geht´s.

Aussehen: klare goldene Farbe, schöner weißer, leicht cremiger, nicht so intensiver Schaum
Aroma: süßliches Malz, würzig, sanft grasig hopfig, insgesamt nicht zu intensiv
Antrunk: getoastetes Malz, milde Süße vom Malz, leichte Bittere
Körper: mittlerer Körper, nicht zu intensive Kohlensäure, gut trinkbar
Nachtrunk: sauberes Finish, grasiger Hopfen, etwas bitterer, aber immer noch sehr malzlastig

Eigentlich schade. Dieses Bier hat so viele positive Vorzeichen, wie die drei Hopfensorten, und hinterlässt am Ende doch so wenig nachhaltigen Eindruck. Sicher kein schlechtes Bier, aber etwas mehr Charakter hätte ich mir hier schon gewünscht.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung:..
Alkohol:5,5 Vol%
Stammwürze:13,1 °P
Bittereinheiten:keine Angaben IBU
Trinktemperatur:8 °C
Bierstil:Märzen
Anschrift:Klosterbrauerei Weltenburg
Asamstrasse 32
93309 Kelheim
Deutschland
+49-9441-67570
i[email protected]
www.weltenburger.de