Home Aus proBIERt Draußen nur Canchen – Rogue Cold Brew IPA
Draußen nur Canchen – Rogue Cold Brew IPA

Draußen nur Canchen – Rogue Cold Brew IPA

0
0

Und wieder einmal ein India Pale Ale und auch diesmal wieder keines von der Stange. Wie auch, denn es kommt von Rogue Ales aus Newport in Oregon – und was ist da schon normal?

Der Name Cold Brew IPA verrät schon ein wenig den Inhalt. Denn hier wurde im Kaltbrauverfahren Kaffee der Blen Stumpton Coffee Roasters in einem IPA mit dem hauseigenem Hopfen zusammen zu diesem Bier gebracht.

Der Hopfen war übrigens der eigens gezüchtete Rogue Farms Liberty, Rebel und Freedom Hopfen. Hinzu kam noch Simcoe Hopfen, ebenfalls aus eigener Herstellung.

Cold Brew IPA – Rogue Kaffeekränzchen

Für die 7,5% Alkohol zeichnet die Pacman Hefe verantwortlich, die in einem großen Teil der Rogue Ales zum Einsatz kommt – Ale Hefe eben!

Am Ende steht das Bier mit 17 Grad Plato und 82 IBU Bittere da und ist mir den weiten Weg in der Dose in die Heimat gefolgt.

Aussehen: kastanienbraunes Bier, getrübt, beige Schaumkrone, leicht anhaftend
Aroma: Kaffee, Zitrusfrucht, harzige Noten, brotig malzig
Antrunk: intensiver Kaffee, sanfte Hopfenbittere für 82 IBU, trocken, Röstmalzaromatik, man könnte meinen es sei ein Stout, Schokolade, Karamell
Körper: mittlerer Körper, durchschnittliche Kohlensäure, dichtes, kräftiges Mundgefühl
Nachtrunk: zunehmende Süße, Hopfennoten, Kaffee

Ich bin begeistert, was John Maier hier gebraut hat. Das Cold Brew IPA ist ein wirklich durchdachtes Getränk mit einer genialen Kaffeenote.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung:..
Alkohol:7,5 Vol%
Stammwürze:17,0 °P
Bittereinheiten:82 IBU
Trinktemperatur:6 – 8 °C
Bierstil:Coffee IPA
Anschrift:Rogue Ales
2320 OSU Drive
97365 Newport, Oregon
USA
+1-541-8673660
[email protected]
www.rogue.com