Home Tag "Zwickl"

Der Kellermeister von Hirter Bier setzt auf Bio

Dem Kellermeister aus der Hirter Brauerei hat man jetzt ein eigenes Bier gewidmet – zumindest namentlich. Das neue naturtrübe Zwicklbier hört nämlich auf genau diesen Namen. Und dazu kommt es noch in Bio-Qualität daher. Mir persönlich ist das Thema Bio im Bier jetzt kein primäres Entscheidungsmerkmal bei der Bierauswahl, schaden kann es jedenfalls aber auch […]

Tepoztecatl auf Hoppmair´s Kellerbier weist den Weg

Das Kellerbier von der bayerischen Brauerei Hoppmair’s wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Online Shop des Bierhandwerk Freising. Ganz lieben Dank an dieser Stelle noch einmal für Eure Unterstützung. Ganze 5,5 Vol.% bringt dieses Bier auf den Tacho und hat seinen Geschmack und Aroma doch ein paar außergewöhnlicheren Hopfensorten zu verdanken. Hallertauer Tradition klingt da noch […]

Trumer kann im Obertrumer Original auch Märzen

Die Trumer Brauerei aus dem österreichischen Obertrum ist eigentlich für ihre Pilsbiere bekannt. Darauf hat man sich spezialisiert und wird – zurecht – regelmäßig für die hohe Qualität dieser Biere ausgezeichnet. Man zeigt aber auch mit diesen Pilsbieren, was von Leichtbier, dem  Trumer „Hopfenspiel“ bis hin zum Bock, dem „Imperial Pilsner“, alles möglich ist. Hier […]

Clausthaler Zwickl – das hopfengestopfte Alkoholfreie

Die Marke „Clausthaler“ der Binding Bier AG aus Frankfurt am Main steht vermutlich wie keine Zweite für ein international erfolgreiches alkoholfreies Bier. Auf Reisen ist mir immer wieder aufgefallen, dass in Südafrika, Hong Kong, Australien oder den USA – überall gab es irgendwo auch ein „Clausthaler“. Im deutsch deutschen Sprachraum war „ein Clausthaler“ lange auch […]

Ein Bier aus einer Brauerei mit mehr Bierhistorie in Österreich geht kaum: Schwechater Zwickl

Die Anfänge des Bierbrauens in Schwechat Gegründet wurde die erste Brauerei in Schwechat unter dem Namen „Klein-Schwechater Brauerei“ bereits 1632. Bis dahin deutete noch nichts auf das hin, für das 1796 der Grundstein gelegt wurde: Franz Anton Dreher, Braumeister aus Wien, kaufte das Brauhaus. Dabei handelte es sich aber noch um den Vater von Anton […]